Mittelwellenradio mit Audion-IC TA7642 sowie Batterieröhren DF91und DL96

Der IC TA7642 ist ein häufig eingesetzter Empfängerschaltkreis für den Mittelwellenbereich [1,2]. Der Schaltkreis lässt sich mit einem Röhren-NF-Verstärker kombinieren. Ein konkreter Schaltungsentwurf wurde in [3] vorgestellt.

Für die Röhren-NF-Verstärkung wurden die Batterieröhren DF91 (Äquivalenztyp: 1TA) und DL96 eingesetzt. Dabei ist die Leistungspentode DL96 für die Lautsprecherendstufe vorgesehen, die DF91 übernimmt die Vorverstärkung. Beide Röhren werden anodenseitig mit 27V aus drei 9V-Blöcken versorgt. Die Heizung erfolgt durch eine alkalische Monozelle, über die auch der TA7642 versorgt wird.

Literatur:

  1. Kainka, B.: Radio-Baubuch: Vom Detektor- zum DRM-Empfänger. Elektor-Verlag, 2006, Abschnitt 4.6.
  2. Sichla, F.: Empfangsprinzipien und Empfängerschaltungen: Selbstbauprojekte zwischen Detektor und Software Defined Radio.
    Verlag für Technik und Handwerk (vth), 2009, S. 55-57.
  3. K. Röbenack: Radiobasteln mit Elektronenröhren - Detektorempfänger und Audionschaltungen. (ISBN: 978-3-8440-1864-6)
    Shaker Verlag, Aachen, Mai 2013, Abschnitt 3.6. [mehr]

Prototypaufbau: