Einsatz eines mobilen Roboters beim Schülerpraktikum

Das Institut für Regelungs- und Steuerungstheorie der TU Dresden führt seit 2010 in Kooperation mit dem Martin-Andersen-Nexö Gymnasium Dresden (Gymnasium mit vertieftem mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil) Schülerpraktika durch, um Schüler an das methodische Arbeiten an einer Universität heranzuführen und so für ein etwaiges Studium an der TU Dresden zu motivieren. Im Speziellen beteiligt sich das Institut an den Schülerprojektwochen für 7. und 8. Klassen. In diesem Zusammenhang wurden mehrere mobile Roboter auf Basis der Arduino-Plattform entwickelt. Die dabei gesammtelten Erfahrungen führten zu der nachfolgenden Buchveröffentlichung.

Buchveröffentlichung

Röbenack, K.: Mobiler Eigenbauroboter mit Arduino: Aufbau und Programmierung.
Printed by CreateSpace, November 2015 (ISBN-10: 1518836232, ISBN-13: 978-1518836237)
Auch als Kindle-Edition bzw. EPUB-Version verfügbar.

Schülerprojektwoche 2010: Bahnregelung eines mobilen Roboters

Erster Aufbau eines mobilen Roboter mit dem Board Arduino Duemilanove und eines Motor-Shield-Prototypen. Das Praktikum beschäftigt sich mit einem einfachen Modell-Fahrzeug, welches selbständig einer optischen Fahrbahnmarkierung folgt und dabei verschiedene Aktionen (beispielsweise Daten-Ausgabe über ein Display, schnelle 180°-Wende, etc.) ausführt.

Schülerprojektwoche ab 2011: Linien-Folge-Regelung eines mobilen Roboters

Gegenüber der Schülerprojektwoche 2010 wurde der Roboter konzeptionell überarbeitet. In der neuen Version sind drei Liniensensoren und zwei Abstandssensoren verfügbar. Außerdem wurden zwei Praktikumsgruppen parallel betreut (7. und 8. Klasse).

2014/2015: Überarbeitung der Roboterplattform

Aufbau mit Arduino-Leonardo-Board und Arduino Motor Shield. Details sind in o.g. Buch beschrieben.