Elektronik

Soundkarte

Vor zwei Jahrzehnten waren Soundkarten noch ziemlich teuer (ca. 200-300 DM). Deshalb haben wir eine einfache Schaltung zur Stereo-Ausgabe entwickelt. Als 8-Bit-DACs kommen zwei AD560 bzw. C560 zum Einsatz, die über die parallele Druckerschnittstelle angeschlossen werden. Diese Schaltung zur Soundausgabe war kompatibel mit gängigen Mod-Playern.

Reaktionstester

Kern des Reaktionstester ist der Einchipmikrorechner (Mikrocontroller) U883D, der mit 8MHz getaktet wird. Das Programm ist in einem 2KByte EPROM 2716 abgelegt. Die Datenleitungen des EPROMs sind direkt mit Port 1 des Mikrocontrollers verbunden, die unteren 8-Bit der Adressleitungen gehen über den Treiberschaltkreis 74LS374. Für die oberen 3 Adressleitungen des EPROMs sind mit Port 0 verbunden. Die Reaktionszeit wird auf einem 3 1/2-stelligen LCD-Display (z.B. SE6902) angezeigt. Die Ansteuerung der LCD-Anzeige übernimmt ein UP7211D, der über mit dem Mikrocontroller über Port 2 kommuniziert. Die Bedienung des Reaktionstesters erfolgt über 4 Tasten: Start, Reaktion, Ton ein, Ton aus. Die Abfrage dieser Tasten erfolgt über Port 3, welches außerdem für die LED-Ausgabe und die Erzeugung eines akustischen Signals genutzt wird.

Chaos-Generator

Der Chaos-Generator reaisiert eine spezielle Form der logistischen Abbildung bzw. logistischen Gleichung:

$$x_{k+1}=f(x_k,p)=p-x_k^2,\quad p\geq0$$

Zum Quadrieren wurde der Analogmultiplizieren AD530D verwendet. Für die Zeitverzögerung (z-1) mittels Abtast- und Halteglieder (sample & hold) kamen zwei ICs LF398 zum Einsatz. Der Feigenbaum läßt sich mit einem Sägezahngenerator realisieren. Experimente sind hier zu finden.

DMA-Funktionsgenerator

Funktionsgeneratoren erfordern in der Regel einen erheblichen Schaltungsaufwand. Mit einem PC kann man einen Funktionsgenerator deutlich einfacher realisieren. In den 90er Jahren waren dabei zwei Ansätze üblich:

Inbetriebnahme eines Arduino-Boards (Duemilanove) unter 64-Bit-Linux Fedora 11 (Architektur x86_64)

Arduino ist eine Entwicklungsplattform für Microcontroller, die aus quelloffener Hardware und Software besteht. Für diese Plattform existiert eine Vielzahl verschiedener Microcontroller-Boards. Das aktuelle Standardboard heißt Duemilanove (2009):

Inhalt abgleichen